Nach monatelanger Arbeit ist es nun soweit. Zusammen mit meinen KollegInnen Marie Dippold, Hendrik Efert und Christian Grasse habe ich ein gemeinsames Unternehmen gegründet: ein Label für Podcasts. Es heißt Viertausendhertz und startet mit einem Anfangsportfolio von sechs Formatreihen, die in unterschiedlichem Turnus erscheinen werden. Radiojournalist Christian Möller ist als erster freier Autor ebenfalls dabei.

Das Konzept eines Podcastlabels beinhaltet für uns die Idee eines redaktionell betreuten Dachs unter dem wir anspruchsvoll produzierte Podcastreihen entwickeln und veröffentlichen möchten – in Zusammenarbeit mit freien AutorInnen. Unser Finanzierungsmodell setzt im Moment auf Sponsoring, das wir nach dem Vorbild amerikanischer Produktionen und einiger bereits vorhandener deutscher Beispiele umsetzen. Wir verstehen uns nicht als schlichte Vermarktungsplattform, sondern als ein eng zusammenarbeitendes Team, das sich primär für schön erzählte Geschichten interessiert. Wir alle sind jahrelange Mitglieder und Beobachter deutscher Produktionen und freuen uns der bestehenden Podcastlandschaft nun unseren eigenen Teil in neuer Form hinzufügen zu können.

Meine bisherigen Formate Elementarfragen und Kiezrekorder (das ich zusammen mit meinem Kollegen Christoph Michael produziere) erscheinen nun ebenfalls bei Viertausendhertz. Die bisherigen Episoden werden dort nach und nach als Re-Releases veröffentlicht. Alle weiteren alten Interviews und Podcasts findet ihr auf meinem SoundCloud-Profil.